Datenschutzerklarung und Cookies

1. Die vorliegenden Datenschutzbestimmungen regeln die Verarbeitung personenbezogener Daten, die über das Onlinegeschäft www.bestsport24.de (nachfolgend „Onlinegeschäft” genannt) erlangt werden.

2. Der Eigentümer und zugleich Verantwortlicher für personenbezogene Daten ist BEST SPORT Sp. z o.o. mit Sitz in Warszawa (02-495), ul. Dzieci Warszawy 31, Büronummer 74, eingetragen in das Unternehmerregister des Amtsgerichts für die Hauptstadt Warschau in Warschau [Sąd Rejonowy dla m.st. Warszawy w Warszawie], 13. Wirtschaftsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters unter der Nummer KRS 0000239657, mit einem Stammkapital von 600.000 PLN, Steuernummer NIP: 5222784186, Gewerbenummer REGON: 140224107, nachfolgend „BEST SPORT“ genannt.

3. Die von BEST SPORT über das Onlinegeschäft zu erhobenen Daten werden gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutzgrundverordnung), auch „DSGVO“ genannt, verarbeitet.

4. BEST SPORT wendet besondere Sorgfalt an, um die Privatsphäre der Kunden, die das Onlinegeschäft besuchen, zu beachten..

§ 1 Art zu verarbeitender Daten, Zwecke und Rechtsgrundlage

1. BEST SPORT erhebt Informationen zu natürlichen Personen, die ein mit ihrer Tätigkeit direkt nicht verbundenes Rechtsgeschäft vornehmen, zu natürlichen Personen, die im eigenen Namen das Gewerbe betreiben bzw. berufliche Tätigkeit ausüben, zu natürlichen Personen, die juristische Personen bzw. Organisationseinheiten, die keine juristischen Personen sind, vertreten, doch nach dem Gesetz rechtsfähig sind und im eigenen Namen das Gewerbe betreiben bzw. berufliche Tätigkeit ausüben, nachfolgend gemeinsam „Kunden“ genannt.

2. Personenbezogene Daten der Kunden werden in folgenden Fällen erhoben:

a) Registrierung eines Kontos im Onlinegeschäft zwecks Erstellung eines individuellen Kontos und dessen Verwaltung. Rechtsgrundlage: Erforderlichkeit für die Erfüllung eines Vertrags über die Erbringung einer Konto-Dienstleistung (Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO),

b) Aufgabe einer Bestellung im Onlinegeschäft zwecks Erfüllung eines Kaufvertrags. Rechtsgrundlage: Erforderlichkeit für die Erfüllung eines Kaufvertrags (Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO);

c) Abonnement des Mitteilungsblattes (Newsletter) zwecks Erfüllung des Vertrags, dessen Gegenstand eine auf elektronischem Weg zu erbringende Dienstleistung ist. Rechtsgrundlage: Einwilligung der betroffenen Person zur Erfüllung eines Vertrags über die Erbringung einer Newsletter-Dienstleistung (Art. 6 Abs. 1 Bst. a DSGVO). Die Abmeldung vom Newsletter ist jerderzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link im Newsletter erfolgen.

d) Inanspruchnahme einer Kontaktformular-Dienstleistung zwecks Erfüllung einer auf elektronischem Weg zu erbringenden Dienstleistung. Rechtsgrundlage: Erforderlichkeit für die Erfüllung eines Vertrags über die Erbringung einer Kontaktformular-Dienstleistung (Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO);

3. Im Falle der Registrierung eines Kontos im Onlinegeschäft hat der Kunde folgende Daten anzugeben:

a) E-Mail-Adresse;

b) Adressdaten,

- Postleitzahl und Ort,

- Straße mit Haus-/Wohnungsnummer,

c) Vor- und Nachname,

d) Telefonnummer.

4. Bei der Registrierung des Kontos im Onlinegeschäft bestimmt der Kunde selbständig das Passwort für sein Konto. Er kann nachträglich nach den im § 5 bestimmten Grundsätzen dieses Passwort ändern.

5. Im Falle der Aufgabe einer Bestellung im Onlinegeschäft hat der Kunde folgende Daten anzugeben:

a) E-Mail-Adresse;

b) address details:

- Postleitzahl und Ort,

- Straße mit Haus-/Wohnungsnummer,

c) Vor- und Nachname,

d) Telefonnummer.

6. Bei Unternehmen sind auch folgende Daten anzugeben:

a) Firma des Unternehmers,

b) Steuernummer NIP.

7. Im Falle der Inanspruchnahme der Kontaktformular-Dienstleistung hat der Kunde folgende Daten anzugeben:

a) E-Mail-Adresse;

b) Vor- und Nachname.

8. Bei der Nutzung der Website des Onlinegeschäfts können zusätzliche Informationen, darunter insbesondere: die dem Computer des Kunden zugewiesene IP-Adresse bzw. externe IP-Adresse des Internetanbieters, Domainname, Art des Webbrowsers, Typ des Betriebssystems, erhoben werden.

9. Von den Kunden können auch Navigationsdaten, darunter Informationen über Links und Verweise, auf die die Kunden klicken, bzw. über andere im unseren Onlinegeschäft vorzunehmende Tätigkeiten, erhoben werden. Rechtsgrundlage – berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO), das auf Erleichterung der Inanspruchnahme der auf elektronischem Weg zu erbringenden Dienstleistungen und auf Optimierung dieser Dienstleistungen beruht.

10. Zwecks Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen können manche vom Kunden angegebenen Daten wie Vorname, Nachname, Angaben zur Inanspruchnahme der betreffenden Dienstleistung, insofern sich die Rechtsansprüche aus der Art und Weise, auf die der Kunde Dienstleistungen in Anspruch nimmt, ergeben, und andere für den Nachweis des Bestehens eines Anspruchs erforderliche Daten, darunter zur Schadensgröße, im Rahmen der Inanspruchnahme der Funktionen im Onlinegeschäft verarbeitet werden. Rechtsgrundlage – berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO), das auf Geltendmachung, Ausübung und Durchsetzung von Rechtsansprüchen und auf Verteidigung gegen Rechtsansprüche in Gerichtsverfahren und in Verfahren vor anderen Behörden beruht.

11. Die Übermittlung personenbezogener Daten an BEST SPORT ist im Zusammenhang mit abzuschließenden Kaufverträgen bzw. mit der Dienstleistungserbringung über die Website des Onlinegeschäfts freiwillig, wobei eine Nichtangabe der in Formularen bestimmten Daten im Registrierungsprozess die Registrierung und Erstellung des Kundenkontos verhindert und im Falle der Aufgabe einer Bestellung ohne Registrierung des Kundenkontos die Aufgabe und Abwicklung der Kundenbestellung verhindert.

§ 2 Wem werden die Daten zur Verfügung gestellt bzw. anvertraut und wie lange werden sie gespeichert?

1. Personenbezogene Daten des Kunden werden den Anbietern der Dienstleistungen, die BEST SPORT bei der Führung des Onlinegeschäfts in Anspruch nimmt, übermittelt. Die Dienstleistungsanbieter, denen personenbezogene Daten übermittelt werden, unterliegen den Weisungen von BEST SPORT in Bezug auf Zwecke und Methoden der Verarbeitung dieser Daten (Auftragsverarbeiter) oder – je nach vertraglichen Vereinbarungen und Umständen – bestimmen selbständig Zwecke und Methoden der Verarbeitung dieser Daten (Verantwortliche).

a) Auftragsverarbeiter: BEST SPORT nimmt Dienstleistungen der Anbieter in Anspruch, die ausschließlich auf Anweisung von BEST SPORT personenbezogene Daten verarbeiten. Dazu gehören u. a. Anbieter, die Hosting- oder Buchhaltungsdienstleistungen erbringen, Marketingsysteme, Systeme für die Traffic-Analyse im Onlinegeschäft, System für die Analyse der Wirksamkeit von Marketingkampagnen.

b) Verantwortliche: BEST SPORT nimmt Dienstleistungen der Anbieter in Anspruch, die nicht ausschließlich auf Anweisung handeln und selbständige Zwecke und Methoden der Nutzung personenbezogener Daten der Kunden bestimmen. Sie erbringen Dienstleistungen im Bereich elektronischer Zahlungen und Bankwesen.

2. Standort. Die Dienstleistungsanbieter haben hauptsächlich ihren Sitz in Polen und in anderen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR).

3. Personenbezogene Daten der Kunden werden folgendermaßen gespeichert:

a) Ist die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Einwilligung des Kunden, so werden diese Daten von BEST SPORT bis zum Widerruf der Einwilligung und danach bis zur Verjährung von Rechtsansprüchen, die BEST SPORT geltend machen kann und die gegenüber BEST SPORT geltend gemacht werden können, verarbeitet. Insofern eine besondere Vorschrift nicht etwas anderes bestimmt, beträgt die Verjährungsfrist zehn Jahre, für die Ansprüche auf periodische Leistungen und Ansprüche im Zusammenhang mit dem Betreiben eines Gewerbes – drei Jahre.

b) Ist die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Erfüllung eines Vertrags, so werden diese Daten von BEST SPORT bis zur Erfüllung des Vertrags und danach bis zum Ablauf der Verjährungsfrist von Rechtsansprüchen verarbeitet. Insofern eine besondere Vorschrift nicht etwas anderes bestimmt, beträgt die Verjährungsfrist zehn Jahre, für die Ansprüche auf periodische Leistungen und Ansprüche im Zusammenhang mit dem Betreiben eines Gewerbes – drei Jahre.

4. Im Falle eines Einkaufs im Onlinegeschäft können personenbezogene Daten – nach Wahl des Kunden – zwecks Lieferung bestellter Waren folgenden Dienstleistern übermittelt werden:

a) Kurierfirmen,

b) Wählt der Kunde die Zahlung über das PayPro-System, so werden seine personenbezogenen Daten in einem für die Zahlungsabwicklung erforderlichen Umfang der Gesellschaft PayPro S.A. mit Sitz in Poznań, (60-327 Poznań, ul. Kanclerska 15), eingetragen in das Unternehmerregister des Amtsgerichts Poznań – Miasto und Wilda in Poznań [Sąd Rejonowy Poznań - Nowe Miasto i Wilda w Poznaniu], Wirtschaftsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters unter der Nummer KRS 0000347935, Steuernummer NIP: 7792369887, Gewerbenummer REGON: 301345068, übermittelt.

c)Wählt der Kunde die Zahlung über das PayPal-System, so werden seine personenbezogenen Daten in einem für die Zahlungsabwicklung erforderlichen Umfang der Gesellschaft PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. L-1150 Luxembourg.

5. Die Navigationsdaten können zur besseren Bedienung des Kunden, Analyse statistischer Daten, Anpassung des Onlinegeschäfts an die Präferenzen des Kunden und Verwaltung des Onlinegeschäfts genutzt werden.

6. Sollte der Kunde den Mitteilungsblatt (Newsletter) abonnieren, so schickt BEST SPORT an seine E-Mail-Adresse elektronische Nachrichten mit Handelsinformationen über Sonderangebote und neue im Onlinegeschäft erhältliche Produkte.

7. Auf Anforderung stellt BEST SPORT personenbezogene Daten des Kunden berechtigten Behörden, insbesondere Organisationseinheiten der Staatsanwaltschaft und der Polizei, dem Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten, dem Präsidenten des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz und dem Präsidenten des Amtes für Elektronische Kommunikation zur Verfügung.

§ 3 Cookie-Mechanismus, IP-Adresse

1. Das Onlinegeschäft verwendet kleine Dateien, sog. Cookies. Sie werden von BEST SPORT auf dem Endgerät des Besuchers gespeichert, insofern der Webbrowser dies erlaubt. Die Cookie-Datei enthalten gewöhnlich den Namen einer Domain, aus der sie kommt, ihre Lebenszeit und individuelle, randomisierte Zahl, die diese Datei identifiziert. Die über derartige Dateien zu erhebenden Informationen helfen, die von BEST SPORT anzubietenden Produkte den individuellen Präferenzen und tatsächlichen Bedürfnissen der Besucher anzupassen. Sie bieten auch die Möglichkeit, allgemeine Statistiken zum Besuch der im Onlinegeschäft zu präsentierenden Produkte zu erstellen.

2. BEST SPORT verwendet zwei Arten der Cookie-Dateien:

a) Sitzungscookies – nach Beendigung der Sitzung des betreffenden Browsers bzw. Ausschalten des Computers werden gespeicherte Informationen im Speicher des Geräts gelöscht.

b) Dauercookies – sie werden auf dem Endgerät des Kunden gespeichert und bleiben dort bis zu deren Löschung. Der Dauercookie-Mechanismus lässt weder irgendwelche personenbezogene Daten noch vertrauliche Informationen aus dem Computer des Kunden erheben.

3. BEST SPORT verwendet eigene Cookies zu folgenden Zwecken:

a) Authentifizierung des Kunden im Onlinegeschäft und Sicherung der Kundensitzung im Onlinegeschäft (nach Einloggen), wodurch der Kunde nicht braucht, auf jeder Unterseite sein Login und Passwort erneut einzugeben,

b) Analysen und Forschungen sowie das Audit des Webverkehrs, insbesondere zur Erstellung anonymer Statistiken, die dabei helfen, zu verstehen, wie die Kunden die Website des Onlinegeschäfts nutzen, was die Optimierung deren Struktur und Inhalt ermöglicht.

4. BEST SPORT verwendet externe Cookies zu folgenden Zwecken:

a) Verbreitung des Onlinegeschäfts über das soziale Netzwerk facebook.com (Verantwortlicher für externe Cookies: Facebook Inc mit Sitz in den USA oder Facebook Ireland mit Sitz in Irland),

b) Sammlung allgemeiner und anonymer statistischer Daten über analytische Tools von Google Analytics (Verantwortlicher für externe Cookies: mit Sitz in den USA).

5. Der Cookie-Mechanismus ist für Computer der Kunden des Onlinegeschäfts sicher. Insbesondere ist es nicht möglich, dass auf diesem Weg Viren oder eine andere unerwünschte bzw. bösartige Software in ihre Computer eindringen. Dennoch haben die Kunden in ihren Browsern die Möglichkeit, den Zugang von Cookies zu ihren Computern einzuschränken bzw. auszuschalten. Im Falle der Nutzung dieser Option ist die Nutzung des Onlinegeschäfts möglich, ausgenommen der Funktionen, die von Natur aus Cookie-Dateien erfordern.

6. Darunter präsentieren wir die Möglichkeiten der Änderung populärer Webbrowser im Bereich der Verwendung von Cookies:

a. Internet Explorer

b. Microsoft EDGE

c. Mozilla Firefox

d. Chrome

e. Safari

f. Opera

7. BEST SPORT kann die IP-Adressen seiner Kunden erheben. Die IP-Adresse ist eine Nummer, die vom Internetanbieter dem Computer des Besuchers des Onlinegeschäfts zugewiesen wird. Die IP-Adresse ermöglicht den Zugang zum Internet. In den meisten Fällen erfolgt die Zuweisung dynamisch, d. h. die IP-Adresse ändert sich bei jeder Internetverbindung und wird aus diesem Grund allgemein, als eine nicht persönliche identifizierbare Information anerkannt. Die IP-Adresse wird von BEST SPORT bei der Diagnostizierung technischer Probleme mit dem Server, Erstellung statistischer Analysen (z. B. Bestimmung, aus welchen Regionen die meisten Besucher kommen) als eine für die Verwaltung und Optimierung des Onlinegeschäfts nützliche Information sowie aus Sicherheitsgründen und zur etwaigen Identifizierung automatischer, den Server belastenden Programme für die Durchsuchung der Website des Onlinegeschäfts.

8. Das Onlinegeschäft enthält Links und Verweise zu anderen Websites. BEST SPORT haftet nicht für die dort geltenden Datenschutzbestimmungen.

§ 4 Rechte betroffener Personen

1. Recht auf Widerruf der Einwilligung: Art. 7 Abs. 3 DSGVO.

a) Der Kunde hat das Recht, jede BEST SPORT erteilte Einwilligung zu widerrufen.

b) Der Widerruf der Einwilligung gilt ab dem Zeitpunkt des Widerrufs der Einwilligung.

c) Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtsmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf von BEST SPORT vorgenommenen Verarbeitung nicht berührt.

d) Der Widerruf der Einwilligung zieht für den Kunden keine negativen Folgen nach sich, kann jedoch die weitere Inanspruchnahme von Dienstleistungen oder Funktionen, die BEST SPORT nur mit Einwilligung erbringen darf, verhindern.

2. Recht auf Widerspruch gegen Datenverarbeitung – Rechtsgrundlage: Art. 21 DSGVO

a) Der Kunde hat das Recht, jederzeit – aus den in seiner besonderen Situation liegenden Gründen – gegen Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, darunter gegen Profiling, Widerspruch einzulegen, insofern BEST SPORT seine personenbezogene Daten aufgrund eines berechtigten Interesses, z. B. Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen von BEST SPORT, Führung der Statistiken zur Nutzung einzelner Funktion des Onlinegeschäfts und Erleichterung der Nutzung des Onlinegeschäfts sowie Zufriedenheitsumfragen, verarbeitet.

b) Eine per E-Mail geschickte Information über den Verzicht auf Erhalt von Marketingbotschaften zu Produkten oder Dienstleistungen bedeutet einen Widerspruch des Kunden gegen Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, darunter gegen Profiling zu diesen Zwecken.

c) Sollte der Widerspruch des Kunden begründet sein und sollte BEST SPORT keine andere Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten haben, so werden personenbezogene Daten des Kunden, gegen deren Verarbeitung der Kunde Widerspruch eingelegt hat, gelöscht.

3. Recht auf Löschung von Daten („Recht auf Vergessenwerden“) – Rechtsgrundlage: Art 17 DSGVO

a) Der Kunde hat das Recht, die Löschung aller bzw. mancher seiner personenbezogenen Daten zu fordern.

b) Der Kunde hat das Recht, die Löschung seiner personenbezogener Daten zu fordern, wenn:

a. die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind,

b. die betroffene Person ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten gestützt hat, widerruft,

c. die betroffene Person gegen Nutzung seiner personenbezogenen Daten für die Marketingzwecke Widerspruch einlegt,

d. die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet werden,

e. die Löschung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten, dem BEST SPORT unterliegt, erforderlich ist,

f. die personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft erhoben werden.

c) Trotz der Forderung, im Zusammenhang mit der Einlegung des Widerspruchs bzw. mit dem Widerruf der Einwilligung personenbezogene Daten zu löschen, kann BEST SPORT bestimmte personenbezogene Daten weiter speichern, und zwar in dem Umfang, in dem die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen und zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung zur Verarbeitung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten, dem BEST SPORT unterliegt, erforderlich ist. Dies gilt insbesondere für folgende personenbezogene Daten: Vornamen, Nachnamen, E-Mail-Adresse, die zum Zweck der Prüfung der mit der Inanspruchnahme der Dienstleistungen von BEST SPORT verbundenen Beschwerden und Rechtsansprüche weiterhin gespeichert werden, oder – zusätzlich – Wohnanschrift/Postanschrift, Bestellnummer, die zum Zweck der Prüfung der mit abgeschlossenen Kaufverträgen bzw. mit der Dienstleistungserbringung verbundenen Beschwerden und Rechtsansprüchen weiterhin gespeichert werden.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Rechtsgrundlage: Art. 16 DSGVO

a) Der Kunde hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu fordern. Bis zur Prüfung seiner Forderung verhindert deren Anmeldung die Nutzung bestimmter Funktionen bzw. Dienstleistungen, insofern dies mit der Verarbeitung der Daten, deren Forderung betrifft, verbunden ist. BEST SPORT wird auch keine Botschaften, darunter Marketingbotschaften, senden.

b) Der Kunde hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu fordern, wenn:

a. er die Richtigkeit seiner personenbezogenen Daten bestreitet; dann schränkt BEST SPORT deren Nutzung für die Dauer der Prüfung der Richtigkeit der Daten, höchstens jedoch für die Dauer von 7 Tagen, ein,

b. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung deren Nutzung fordert,

c. die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben bzw. genutzt werden, nicht mehr erforderlich sind, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt,

d. die betroffene Person gegen die Verarbeitung Widerspruch eingelegt hat; dann erfolgt die Einschränkung für die Dauer der Erwägung, ob – aufgrund einer besonderen Situation – der Schutz von Interessen, Rechten und Freiheiten des Kunden die vom Verantwortlichen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten des Kunden wahrzunehmenden Interessen überwiegen.

5. Auskunftsrecht - Rechtsgrundlage: Art. 15 DSGVO.

a) Der Kunde hat das Recht vom Verantwortlichen, eine Bestätigung darüber zu fordern, ob ihn betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat er das Recht:

a. Auskunft über seine personenbezogenen Daten zu fordern,

b. Informationen über Verarbeitungszwecke, über Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, über Empfänger oder Kategorien von Empfängern dieser Daten, über geplante Dauer der Speicherung personenbezogener Daten oder, falls dies nicht möglich ist, über die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer, über die dem Kunden aufgrund der DSGVO zustehenden Rechte und über das Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, über die Herkunft dieser Daten, über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling sowie über anzuwendende Sicherung im Zusammenhang mit der Übermittlung dieser Daten außerhalb der Europäischen Union.

c. eine Kopie seiner personenbezogenen Daten zu erhalten.

6. Recht auf Berichtigung – Rechtsgrundlage: Art. 16 DSGVO

a) Der Kunde hat das Recht, vom Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung ihn betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu fordern. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat der betroffene Kunde das Recht, Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu fordern. Zu diesem Zweck ist ein Antrag an die E-Mail-Adresse gemäß §6 der Datenschutzbestimmungen zu stellen.

7. Recht auf Datenübertragbarkeit - Rechtsgrundlage: Art. 20 DSGVO.

a) Der Kunde hat das Recht, seine personenbezogenen Daten, die er dem Verantwortlichen geliefert hat, zu erhalten und dann sie an einen anderen, von ihm zu wählenden Verantwortlichen für personenbezogene Daten zu senden. Der Kunde hat auch das Recht zu fordern, dass der Verantwortliche seine personenbezogenen Daten so einem Verantwortlichen direkt sendet, soweit es technisch möglich ist. In diesem Fall sendet der Verantwortliche die personenbezogenen Daten des Kunden als CSV-Datei, die ein gängiges, maschinenlesbares Format ist und erhaltene Daten an einen anderen Verantwortlichen für personenbezogene Daten senden lässt.

8. Sollte der Kunde eine Forderung aus den obigen Rechte anmelden, so erfüllt BEST SPORT sie bzw. verweigert unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats ab Eingang dieser Forderung es zu tun. Sollte aber – aufgrund eines komplizierten Charakters der Forderung bzw. der Zahl der Forderungen – BEST SPORT diese Forderung innerhalb eines Monats nicht erfüllen können, so erfüllt es sie innerhalb von zwei weiteren Monaten ab deren Eingang und informiert den Kunden im Voraus über die geplante Friständerung und deren Gründe.

9. Der Kunde kann in Bezug auf Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten und Ausübung der Rechte des Kunden beim Verantwortlichen Beschwerden einlegen, Anfragen bzw. Anträge stellen.

10. Der Kunde kann von BEST SPORT die Übergabe standardmäßiger vertraglicher Klauseln fordern, indem er eine Anfrage auf einem im §6 der Datenschutzbestimmungen angegebenen Weg stellt.

11. Der Kunde hat das Recht, beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten in Bezug auf die Verletzung seiner Rechte auf den Schutz personenbezogener Daten bzw. anderer ihm aufgrund der DSGVO zustehenden Rechte eine Beschwerde einzulegen.

§ 5 Sicherheitsverwaltung - Passwort

1. BEST SPORT garantiert seinen Kunden eine sichere und verschlüsselte Verbindung bei der Sendung personenbezogener Daten und beim Einloggen in das Kundenkonto im Portal. BEST SPORT verwendet das SSL-Zertifikat, das von einer weltweit führenden Firma im Bereich Sicherheit und Verschlüsselung per Internet zu sendender Daten ausgestellt wurde.

2. Sollte der Kunde, das im Onlinegeschäft ein Konto hat, irgendwie sein Zugangspasswort verloren haben, so ermöglicht ihm das Onlinegeschäft, ein neues Passwort zu erstellen. BEST SPORT sendet keine Passworterinnerungen. Das Passwort wird verschlüsselt gespeichert, so dass es unmöglich ist, sie abzulesen. Zur Erstellung eines neuen Passworts hat der Kunde in einem bei dem Formular zum Einloggen in das Konto im Onlinegeschäft angegebenen Formular unter dem Link „Passwort vergessen“ seine E-Mail-Adresse anzugeben. An die bei der Registrierung angegebene bzw. bei der letzten Änderung des Kontoprofils gespeicherte E-Mail-Adresse erhält der Kunde eine E-Mail mit Weiterleitung zu einem auf der Website des Onlinegeschäfts zur Verfügung gestellten Formular, wo er sein neues Passwort erstellen kann.

3. BEST SPORT sendet nie Nachrichten, darunter auf elektronischem Weg, mit der Bitte um Angabe der Daten zum Einloggen, insbesondere des Zugangspassworts für das Kundenkonto.

§ 6 Änderungen der Datenschutzbestimmungen

1. Die Datenschutzbestimmungen können geändert werden, worüber BEST SPORT seine Kunden 7 Tage im Voraus informiert.

2. Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Einschränkung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich bitte direkt an uns über die Kontaktdaten in unserem Impressum.

3. Datum der letzten Aktualisierung: 01.01.2019

>